Eigenbetrieb der Stadt Havelsee

   
Trinkwasser
     
 
 
   
 
 Trinkwasser

Wasserwerk Pritzerbe Heidehof

Im Wasserwerk Pritzerbe Heidehof werden jährlich rund 130.000 m³ Trinkwasser aus 4 Brunnen gefördert. Über 32 km Trinkwasserleitungen versorgen die Ortsteile Fohrde, Tieckow, Hohenferchesar, Marzahne, Seelensdorf, Pritzerbe sowie Kützkow mit Trinkwasser. Bereits seit einigen Jahren führt der WAL-Betrieb die technische und kaufmännische Betriebsführung für den Eigenbetrieb der Stadt Havelsee durch. Hierzu zählt auch der ordnungsgemäße Betrieb des Wasserwerk Pritzerbe- Heidehof. Das im Wasserwerk geförderte Trinkwasser entspricht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung. Im Folgenden ist eine Übersicht zur aktuellen Qualität des Trinkwassers zu finden. Hierzu gehören auch die Parameter nach DIN 50930-6, die Angaben für die Auswahl geeigneter Werkstoffe für die Trinkwasserinstallation beinhaltet.

Trinkwasserparameter nach Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und nach DIN 50930-6
Probenahme 20.03.19 und 06.06.19

 

 Parameter

Einheit

 

Mittelwert

Grenzwert nach TrinkwV

 

 

 

 

 

 

 Wassertemperatur

°C

 

10

 

 

 

 

 

 

 

 pH-Wert

 

 

9,38

6,5 - 9,5

 

 

 

 

 

 

 elektr. Leitfähigkeit (25°C)

µS/cm

 

703

2790

 

 

 

 

 

 

 Sauerstoff

mg/l

 

4,92

 

 

 

 

 

 

 

Säurekapazität KS4,3

mol/m³

 

3,61

 

 

 

 

 

 

 

 BasekapazitätK B8,2

mol/m³

 

0,2

 

 

 

 

 

 

 

 Calcium

 

mg/l

 

112

 

 

 

 

 

 

 

 Magnesium

mg/l

 

9,11

 

 

 

 

 

 

 

 Natrium

mg/l

 

13,8

200

 

 

 

 

 

 

 Kalium

mg/l

 

1,3

 

 

 

 

 

 

 

 Chlorid

 

mg/l

 

20,9

250

 

 

 

 

 

 

 Nitrat

 

mg/l

 

3,8

50

 

 

 

 

 

 

 Nitrit

 

mg/l

 

<0,05

0,5

 

 

 

 

 

 

 Sulfat

 

mg/l

 

139

250

 

 

 

 

 

 

 Eisen gesamt

 

mg/l

 

0,03

0,2

 

 

 

 

 

 

 Mangan

 

mg/l

 

<0,005

0,05

 

 

 

 

 

 

 Fluorid

 

mg/l

 

0,13

1,5

 

 

 

 

 

 

 Uran

 

mg/l

 

0,0005

0,01

 

 

 

 

 

 

 Arsen

 

mg/l

 

<0,01

0,01

 

 

 

 

 

 

 Blei

 

mg/l

 

<0,01

0,01

 

 

 

 

 

 

 Cadmium

mg/l

 

<0,002

0,003

 

 

 

 

 

 

 Hydrogencarbonat

mg/l

 

201

 

 

 

 

 

 

 

 TOC ( ges. organ.  Kohlenstoff)

mg/l

 

1,4

 

 

 

 

 

 

 

 Aluminium

 

mg/l

 

< 0,03

0,2

 

 

 

 

 

 

 Karbonathärte

°dH

 

10,1

 

 

 

 

 

 

 

 Gesamthärte

gCaO/m³

 

175

 

 

 

 

 

 

 

 Gesamthärte

°dH

 

17,1

 

 

 

 

 

 

 

 Gesamthärte

 

mmol/CaCO3/l

 

3,179

 

 

 

 

 

 

 

 Calcitlösekapazität

mg/l CaCO3

 

-15,1

5

 

 

 

 

 

 

 Calcitlösekapazität (verbal)

 

 

 

calcitabscheidend

 

 

 

 

 

 

 ph-Wert derCalcitsättigung

 

 

7,44

 

 

 

 

 

 

 

 Ionenbilanz

%-Abw.

 

-2,5

 

 

 

 

 

 

 


Härtebereich nach Waschmittelgesetz: hart (3)
Der Netzdruck wasserwerksseitig liegt bei 3,8 bar.

Entsprechend §16 Abs.4 und §21 der TrinkwV geben wir die bei der Trinkwasseraufbereitung eingesetzten Zusatzstoffe bekannt.
Filter: Quarzsand/Quarzkies
Bei betriebstechnischen Eingriffen in Anlagen und Verteilungsnetze kann zur vorsorglichen Desinfektion Natriumhypochlorid oder Wasserstoffperoxid eingesetzt werden.